Vergangene Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl vergangener Veranstaltungen des Kultur- und Heimatkreises im Rückblick (neueste zuerst):

(Hier kommen Sie zu unserem
alten Archiv
mit Veranstaltungen
von Februar 2004 bis Juni 2011.)

Seite 10 von 15 123456789101112131415 << >>

141 Einträge gefunden

Mittwoch, 14.08.2013 16:00 Uhr , Lüneburg, NDR-Studio, Feldstraße 2a

1. Betriebsbesichtigung 2013 - NDR-Studio Lüneburg (Ausweichtermin)

Von fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird uns beim NDR im Studio in Lüneburg gezeigt, wie man Radio und Fernsehen macht. Das ist sicher eine interessante und spannende Angelegenheit. 

 

Aufgrund begrenzter räumlicher Kapazitäten beim NDR können auch an diesem Ausweichtermin maximal 20 Personen teilnehmen. Es sind noch einige, wenige Plätze frei. Bitte melden Sie sich möglichst umgehend bei Rolf Pollmer, Telefon (05852) 803, an. Die Führung wird etwa 1 1/2 Stunden dauern. Sie ist für Mitglieder kostenlos, für Gäste beträgt der Kostenbeitrag 3,-- EUR.

 

Das NDR-Studio Lüneburg befindet sich in Lüneburg, Feldstraße 2a. Bitte reisen Sie rechtzeitig an - wir treffen uns gegen 15.50 Uhr vor dem Gebäude. 

 

 

 

Mittwoch, 07.08.2013 14:00 Uhr , Geesthacht, Schleusenbrücke

2. Betriebsbesichtigung 2013 - Fischaufstiegsanlage in Geesthacht

Die 550 m lange Anlage am Wehr bei Geesthacht bietet Elbfischen einen geeigneten Wanderkorridor mit geringen Fließgeschwindigkeiten. So können auch schwimmschwache Fische problemlos und in großer Zahl die Staustufe überwinden. Vor Ort erhalten Sie anschauliche Informationen über die größte Fischtreppe Europas. 

 

Anfahrt aus Richtung Lüneburg: In nördlicher Richtung auf die BAB 39, an der Ausfahrt 5 - Handorf auf die B 404 in Richtung Geesthacht bis zur Schleusenbrücke. 

 

Anmeldungen bitte telefonisch bei Rolf Pollmer, Telefon (05852) 803. Über mögliche Fahrgemeinschaften wird bei Anmeldung gesprochen. 

 

Kosten: Für Mitglieder frei, für Gäste 3,-- EUR

 

 

 

Donnerstag, 18.07.2013 05:00 Uhr

Sommerfahrt 2013 - BERLIN mit Besichtigung Schloß Bellevue

Innenaufnahme Schloß Bellevue - Foto und Bildrechte Jens Lohmann, KHK Bleckede 2008

Die Buchungsfrist für diese Sommerfahrt ist abgelaufen und eine Buchung somit nicht mehr möglich!

 

Das Ziel unserer diesjährigen Sommerfahrt ist die Bundeshauptstadt BERLIN. 

 

Wir werden um 05.00 Uhr in Bleckede aufbrechen und mit einem komfortablen Anker-Fernreisebus fahren. Auf der Strecke ist eine Pause vorgesehen, die Ankunft in Berlin (Zentrum Ost) ist vorgesehen für 09.00 Uhr. 

Nach der Ankunft haben Sie etwa drei Stunden Zeit zur freien Verfügung und könne diese beispielsweise für einen Museumsbesuch oder einen kleinen Einkaufsbummel nutzen. 

In der Mittagszeit werden wir dann an unserem Treffpunkt wieder in den Bus einsteigen und uns auf den Weg zum Bundespräsidialamt machen, wo wir dann schon an der Wache erwartet werden. 

Nach der obligatorischen Sicherheitskontrolle werden wir dann zu einer geführten Besichtigung durch den Amtssitz des Bundespräsidenten Joachim Gauck, das Schloß Bellevue, sowie das Bundespräsidialamt aufbrechen. Hierfür sind insgesamt etwa zwei Stunden Zeit eingeplant. 

 

Im Anschluß daran werden wir mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise antreten und gegen 19.30 Uhr wieder in Bleckede eintreffen. 

 

Um die knappe Zeit optimal ausnutzen zu können bitten wir Sie, sich selbst um die Verpflegung an diesem Tag zu kümmern. Während der Hinfahrt wird an einem Rasthof die Möglichkeit zur Einnahme eines Frühstücks bestehen. 

 

Wichtige Hinweise: Da es sich beim Schloß Bellevue und dem Bundespräsidialamt um einen Hochsicherheitsbereich handelt, ist eine vorherige, rechtzeitige Sicherheitsüberprüfung der personenbezogenen Daten der Teilnehmer durch das Bundeskriminalamt zwingend vorgeschrieben. Kinder und Jugendliche können an der Führung leider nicht teilnehmen. 

Beachten Sie bitte ferner, daß es sich beim Schloß Bellevue um den Amtssitz des Bundespräsidenten Joachim Gauck handelt. Aus diesem Grund kann es in Ausnahmefällen zu einer kurzfristigen, unvorhergesehenen Programmänderung kommen - zum Beispiel dann, wenn ein wichtiger Termin dazwischen kommt, der die Nutzung des Schlosses Bellevue für staatliche Termine erforderlich macht. 

In diesem Fall werden wir Ihnen selbstverständlich ein Alternativprogramm anbieten. 

Der Reisepreis für diese Sommerfahrt beträgt pro Person

für Mitglieder                                  33,-- EUR
für Gäste                                         39,-- EUR

 

In diesem Preis sind die folgenden Leistungen enthalten:

- Busfahrt Bleckede --> Berlin --> Bleckede in einem komfortablen Anker-Fernreisebus

- Rund drei Stunden Aufenthalt in Berlin zur freien Verfügung

- Verschiedene Hinweise für eigene Unternehmungen in dieser Zeit

- Geführte Besichtigung durch das Schloß Bellevue und das Bundespräsidialamt

 

Buchungen sind möglich bis zum 26. April 2013

Auskünfte zu dieser Sommerfahrt erteilt Ihnen Jens Lohmann, Telefon (05852) 9800

 

 

 

 

Freitag, 28.06.2013 19:30 Uhr , Schlosshof, Schloss Bleckede

Open Air mit Big Band

Die Open-Air-Bühne im Bleckeder Schloßhof
Die Open-Air-Bühne im Bleckeder Schloßhof
Daniel Hope
Daniel Hope

Preisträger-Konzert im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

www.festspiele-mv.de

 

Eine außergewöhnliche Spielstätte verlangt außergewöhnliche Künstler! Mit einem Ausflug in scheinbar neue Gefilde wagen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eine "Grenzüberschreitung". Im wahrsten Sinne des Wortes. Heute gehört Bleckede zwar vollständig zum niedersächsischen Landkreis Lüneburg aber bis zum 30.06.1993 war das charmante Hafenstädtchen an der Elbe eine geteilte Stadt. Der linkselbische Teil gehörte zu Niedersachsen, der rechtselbische Teil gehörte zu Mecklenburg-Vorpommern. Somit ist Bleckede eine Stadt mit einer spannenden Geschichte, ein idealer Festspiel-Ort, wofür der malerische Schlosshof einen geeigneten Rahmen für ein mitreißendes Open-Air-Konzert bietet. 

Unter der Leitung der Modern-Jazz-Legende Bob Mintzer vereint die Big Band der Volksoper Wien, ein noch recht junger Klangkörper, in ihrem Programm Glanzpunkte der Klassik mit großartigen Jazz-Juwelen. Als Highlight des Abends dürfen Sie sich auf eine ganz besondere Uraufführung mit Daniel Hope, Bob Mintzer und dem Preisträger in Residence Mathias Schorn freuen. Mit der Komposition für Violine, Klarinette, Saxophon und Big Band erwartet Sie ein einzigartiges Klangerlebnis. 

Kartenpreise: 35,-- € / 25,-- € zuzüglich VVK- / AK-Gebühren. 

Vorverkauf über das Festival Mecklenburg-Vorpommern, Kartentelefon (0385) 591 85 85 (erreichbar montags bis donnerstags zwischen 09.00 Uhr und 18.00 Uhr sowie freitags zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr) oder per Fax unter (0385) 591 85 86. 

Per E-Mail unter: kartenservice(at)festival-mv.de oder direkt im Internet

über die Seite www.festspiele-mv.de/programm/programme-201213/juni-2013

 

 

Sonntag, 23.06.2013 16:00 Uhr , Schloß Bleckede, Schloßhof

Preisträgerkonzert Schülermusikwettbewerb des Landkreises Lüneburg

Auch in diesem Jahr findet wieder das beliebte Preisträgerkonzert des Schülermusikwettbewerbes des Landkreises Lüneburg statt. 

Am 23. Juni werden die diesjährigen Preisträger "Warp Effect", "Queens Avenue", "Number 6" sowie das Rapper Duo Gjejmi Krasniqi und Linda Klaus ab 16.00 Uhr im Bleckeder Schloßhof auftreten und ihre Musik präsentieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lueneburg.de/musiktag

 

Der Eintrittspreis für diese Veranstaltung beträgt 3,-- EUR.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hohmann, Bleckede und Scharnebeck,

                                Biosphaerium Elbtalaue Schloß Bleckede

 

 

 

 

Sonntag, 23.06.2013 11:00 Uhr , Schloßhof, Schloß Bleckede

Kinderkonzert "Rüdiger und die Schlossbläser"

Vogel Rüdiger
Vogel Rüdiger

Die musikalische Reise der Prinzessin Lala von Bleckede nach Maranda 
Ein Konzert für kleine und große Leute zum Zuhören und Mitmachen nach dem Märchen "Lalla Rukh" von Thomas Moore.

 

Es ist doch bestimmt schön, eine Prinzessin zu sein! Oder etwa nicht? Sie wohnt in einem Schloß und hat alles, was man sich wünschen kann. Kleider, Schmuck, Spielzeuge...

 

Sie hat ein schönes Leben, bis die Zeit der Hochzeit kommt.

 

Lala muß einen Prinzen heiraten, den sie gar nicht kennt! Ob das gut geht? 

Wir wollen es Euch erzählen. Mit viel luftiger Musik, Denn wir haben 5 Instrumente dabei, die ohne Luft gar nicht erklingen können. Ihr werdet es sehen und natürlich hören! Leider hat sich im Schloß Bleckede ein Vogel eingenistet, der sich ständig einmischt und alles besser weiß. Hoffentlich stört er uns nicht zu sehr!

 

Konzept / Idee / Moderation: Susanne Grünig

Vogel Rüdiger: Heike Klockmeier (Ambrella Figurentheater)

 

Für kleine und große Kinder ab 5 Jahren. 

Der Eintritt beträgt einheitlich 6,-- EUR.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hohmann, Bleckede und Scharnebeck,

                                Biosphaerium Elbtalaue Schloß Bleckede

 

 

 

Samstag, 22.06.2013 19:30 Uhr , Schloß Bleckede, Schloßhof

1. "Lange Nacht der Poesie" in BLECKEDE

Lange Nacht der Poesie
Manfred Hausin
Carsten Langner
Timon Hoffmann

Vorhang auf!

 Was der Schriftsteller Manfred Hausin, die Stimme Niedersachsens, vor zwei Dutzend Jahren als lockeren Zusammenschluß befreundeter Künstler ins Leben rief, ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Kulturszene geworden. Wo immer die Compagnie Poesie, ein buntes Völkchen von Musikern, Puppenspielern, Poeten. Varietekünstlern, Kabarettisten und Schauspielern auftritt, hinterläßt sie ein begeistertes Publikum. 

Das gut vierstündige Programm garantiert eine "Lange Nacht der Poesie" vom Feinsten und bietet ein wahres Feuerwerk von Witz und Wahnsinn. 

Schon länger stand der Kultur- und Heimatkreis Bleckede mit Manfred Hausin, dem "Vater" der "Lange Nacht der Poesie" im Kontakt. In diesem Jahr ist es nun endlich gelungen, die Compagnie Poesie im Umfeld der Mittsommernacht am 22. Juni erstmals nach Bleckede zu holen - und das open Air im einzigartigen Ambiente des Bleckeder Schloßhofes.

Die auftretenden Künstler sind allesamt Profis. Mit eigenen, abendfüllenden Programmen seit Jahren "on the road", finde sie sich viel zu selten zusammen. Dann aber präsentieren sie alten und neuen Freunden in langen Nächten Sternstunden der Kleinkunst.

Lassen Sie sich überraschen und verzaubern von Scherz, Ironie und tieferer Bedeutung. Von großer Kleinkunst, mitreißender Musik, variablen Varietäten und Überraschungen mancher Art

Weitere Informationen unter www.lange-nacht-der-poesie.de

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck

Eintrittspreise für dieses rund vierstündige Programm: 17,-- EUR im Vorverkauf oder 21,-- EUR an der Abendkasse. 

Speisen und Getränke werden vor Ort erhältlich sein.

Mitwirkende Künstler sind unter anderem:

 

MANFRED HAUSIN ist nicht nur "Vater" der "Langen Nacht der Poesie" und Gründer der Künstlergruppe COMPAGNIE Poesie, sondern auch Kabarettist, Verleger und nicht zuletzt Schriftsteller. Die Kritik lobt seine hintergründige Poesie, die Präzision seiner Sprache, seine prägnante Ausdruckskraft, die Meisterschaft seiner Wortakrobatik. Die Leser lieben seinen Wortwitz, die Zungenschärfe, den schwarzen Humor und die verbale Treffsicherheit. Und das Publikum begeistert sich bei den Auftritten der "Stimme Niedersachsens" an den HAUSINADEN. Über 30 Bücher in kleinen und großen Verlagen, Auszeichnungen und Preise, zahllose Auftritte im In- und Ausland, Mitglied, u.a. des PEN.

Informationen unter: www.manfred-hausin.de

 

HEINO & MÄUSE Als Preisträger der wichtigsten und bedeutendsten Auszeichnungen der wesentlichsten privaten und staatlichen Verleihinstitutionen regelmäßig übergangen , haben Jürgen Krejci und Heinrich von Gyldenfeldt dennoch unverdrossen Auftritte in unzähligen Kleinkunstetablissements über die Bühne gebracht. Die Lieblingen der Feuilletonistinnen und Feuilletonisten begeistern mit Versen von der Brechstange. Lesung von Reimdramen (max. 4 Zeilen) sowie in sich abgeschlossenen DIN A 5-Romanen und nicht zuletzt mit uverwechselbaren Konzertarien, Balladen und Elegien

 

KURT WÜNSCH Der Doktor der Mathematik veröffentlichte schon während seiner Dozentenzeit an der Universität Halle Bücher für Kinder und Erwachsene und stieß gleich nach der Wiedervereinigung zur Compagnie Poesie. In den Kreisen seiner Künstlerfreunde, vielen Fans und Bewunderern wird der Satiriker, Humorist und Menschenfreund nicht nur wegen seiner unverwechselbaren Geschichten und Grotesken geliebt, sondern auch wegen seiner einmaligen Vortragsweise. Auszeichnungen und Preise, z.B. Stadtschreiber von Halle, ließen sich nicht vermeiden.  

 

CARSTEN LANGNER wurde schon in frühester Kindheit mit Langspielplatten von Reinhard Mey und Hannes Wader infiziert. Mit weitreichenden Folgen: Als Schüler gab er bereits abendfüllende Konzerte, in denen er Lieder der beide Altbarden interpretierte. 

Der Tradition des Genres folgend, schreibt Langner längst eigene Songs. Diese sind mal sprühend lebensfroh, mal melancholisch, poetisch, aber niemals kitschig, manchmal urkomisch und fast immer augenzwinkernd selbstironisch. Dabei schafft er es, auch Lautes leise zu verpacken. In seiner Zupftechnik klingt seine frühkindliche musikalische Prägung hörbar mit. 

Im vergangenen Jahr hat der junge Schönkirchener sein erstes Album Momentaufnahme veröffentlicht - "ein sympathischer, eigenständiger Liederbogen" (Hinter den Schlagzeilen, das Online-Magazin von Konstantin Wecker), der sich von verträumten Liebesballaden über humoristische Skizzen bis hin zu satirischen Geschichten in bester früh-mey`scher Wortakrobatik-Manier spannt. Ist Langner also altmodisch? Was seine Arrangements - ein Mann, eine Gitarre -, die ausgefeilten Gitarrenpickings und den akribischen Umgang mit der Sprache angeht, ganz gewiss. Thematisch aber befindet er sich mit seinen eigenen und mitunter auch eigenwilligen Sichtweisen auf die kleinen und großen Themen des Alltags "weit weg von sentimentaler Rührseligkeit, sondern voll auf der Höhe der Zeit", wie die Braunschweiger Zeitung jüngst anerkennend feststellte. 

Aber überzeugen Sie sich am besten selbst...

Informationen unter www.carsten-langner.de

 

WINFRIED BORNEMANN Deutschlands berühmtester Briefschreiber stand nicht nur 73 Wochen lang auf den Bestsellerlisten von SPIEGEL und STERN, er war auch in über 40 Fernsehsendungen zu Gast und hatte jahrelang eine eigene TV-Show. Der Witzbold nervt Behörden und Amtsträger. Die todernsten Antworten sind zum Lachen. Ein Till Eulenspiegel der Literatur!

Informationen unter www.briefmacker.de

 

MIT VOLLER SPIELMANNSWUCHT Die Bänkelsänger der Gruppe MIT VOLLER SPIELMANNSWUCHT sind in ganz Europa bekannt - sind sie doch seit urdenklichen Zeiten als fahrende Spielleute unterwegs und treten bei Märkten, Banquetten und maritimen Feiern auf. Großes Interesse finden stets ihre außergewöhnlichen Instrumente wie Drehleier, Zampogna, Nyckelharpa oder die Hamburger Waldzither. Die Spielleute stehen dem Publikum nicht distanziert gegenüber, sondern sprechen es verbal an und suchen es durch artistische Tricks zu fesseln. 

Informationen unter www.spielmannswucht.de

 

TIMON HOFFMANN Beeinflusst durch Größen wie Werner Lämmerhirt und Hannes Wader, an dessen beiden letzten CD`s er mitgewirkt hat, hat er sein eigenes Liedermacher-Programm entwickelt. Liedermacher oder Singer-Songwriter sind allerdings sehr weite Begriffe. Bisher fand er die Bezeichnung "Sit-down-Comedian" für sich am zutreffendsten. Da sich die Comedians momentan aber stärker vermehren als die Silberfische in seinem Badezimmer, gefiel ihm schließlich "Liederlacher" besser. In seinen Programm gibt er Antworten auf Fragen, die keiner gestellt hat. Lieder für Zwerchfell, Ohren und Hirn. 

Informationen unter www.timon-hoffmann.de

 

DIE MELANKOMIKER Der Mann als Lust-Objekt macht sich oft lächerlich,. Die Leipziger Lieder-Kabarettisten "Die MelanKomiker" machen sich eher lustig, Über die Gier, die sie tagtäglich in den Augen der Frauen aufblitzen zu sehen vermeinen, wenn diese ihren Liedern lauschen. Über die Blicke all der anderen Männer, die nur eines ausdrücken: Neid. Und zu guter Letzt: Über sich selbst. 

Darüber prahlt, singt, reimt und säuselt der MelanKomiker Jürgen Denkewitz diesmal mit Norman Daßler, wobei letzterer an Gitarre und Akkordeon zaubert, während ersterer sein Instrument halt mitbringen darf. Dafür schmeichelt er sich singend mit Liedern, die keine Frau ernst nehmen kann, in deren Herzen, nutzt dabei den Mitleids-Bonus schamlos aus. 

Einer von beiden ist Ü50, der andere Ü30, sodaß dem Publikum männlicher Größenwahn, irrer Wortwitz, und das eine oder andere ins Programm gehuschte Liebeslied von einem Duo präsentiert wird, das als im Durchschnitt 40 Jahre alt, gutaussehend und als obenrum durchaus proper behaart zu bezeichnen ist. 

Im Durchschnitt...

Beide tragen Zopf. Der eine zurecht. Der andere selbstbewußt...

Beide aber sind überdurchschnittlich musikalisch, weit über dem Durchschnitt neben der Spur und durch und durch schnittig. Albernheiten auf höchstem Niveau. Aber aus tiefster Seele. - Und manche Frau stöhnt auf: "LUSTige OBJEKTE!"

Informationen unter www.melankomiker.de

 

 

 

Mittwoch, 12.06.2013 16:00 Uhr , Lüneburg, NDR-Studio, Feldstraße 2a

1. Betriebsbesichtigung 2013 - NDR-Studio Lüneburg (2. Termin)

Aufgrund der sich abzeichnenden Hochwassersituation an der Elbe hat der NDR diesen Termin heute (06. Juni ) leider kurzfristig absagen müssen. Wir bitten um Verständnis. Als Ausweichtermin ist der 14. August, 16.00 Uhr vorgesehen. 


 

Von fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird uns beim NDR im Studio in Lüneburg gezeigt, wie man Radio und Fernsehen macht. Das ist sicher eine interessante und spannende Angelegenheit. 

 

Aufgrund begrenzter räumlicher Kapazitäten beim NDR können auch an dieser Betriebsbesichtigung maximal 20 Personen teilnehmen. Wir freuen uns, daß der NDR es uns ermöglicht, diesen zweiten Besichtigungstermin wahrzunehmen. Bitte melden Sie sich möglichst umgehend bei Rolf Pollmer, Telefon (05852) 803, an. Die Führung wird etwa 1 1/2 Stunden dauern. Sie ist für Mitglieder kostenlos, für Gäste beträgt der Kostenbeitrag 3,-- EUR.

 

Das NDR-Studio Lüneburg befindet sich in Lüneburg, Feldstraße 2a. Bitte reisen Sie rechtzeitig an - wir treffen uns gegen 15.50 Uhr vor dem Gebäude.

 

 

 

Mittwoch, 29.05.2013 16:00 Uhr , Lüneburg, NDR-Studio, Feldstraße 2a

1. Betriebsbesichtigung 2013 - NDR Studio Lüneburg

Von fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird uns beim NDR im Studio Lüneburg gezeigt, wie man Radio und Fernsehen macht. Das ist sicher eine interessante und spannende Angelegenheit. 

 

Aufgrund begrenzter räumlicher Kapazitäten beim NDR können an dieser Betriebsbesichtigung maximal 20 Personen teilnehmen. Bitte melden Sie sich möglichst umgehend bei Rolf Pollmer, Telefon (05852) 803, an. Die Führung wird etwa 1 1/2 Stunden dauern. Sie ist für Mitglieder kostenlos, für Gäste beträgt der Kostenbeitrag 3,-- EUR.

 

Das NDR-Studio Lüneburg befindet sich in Lüneburg, Feldstraße 2a. Bitte reisen Sie rechtzeitig an - wir treffen uns gegen 15.50 Uhr vor dem Gebäude. 

 

Aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Betriebsbesichtigung wird es für interessierte Personen, die wir nicht berücksichtigen konnten, einen 2. Besichtigungstermin am 12. Juni um 16.00 Uhr geben. 

 

 

 

Samstag, 25.05.2013 19:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Mikis Theodorakis - Du bist Griechenland - Eine Hommage

Mikis Theodorakis
Mikis Theodorakis 2004
Gerhard Folkerts, Rolf Becker und Julia Schilinski
Gerhard Folkerts, Rolf Becker und Julia Schilinski. Foto und Bildrechte: Petra Folkerts.

Mit Rolf Becker (Rezitation), Gerhard Folkerts (Klavier und Programmgestaltung) und Julia Schilinski (Gesang)

 

Der griechische Komponist Mikis Theodorakis symbolisiert eine Einheit musikalisch-schöpferischer Kraft und politischen Engagements wie kaum ein anderer Komponist des 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Seine Musik und seine Aufrufe gegen Unrecht und Unterdrückung gaben den Menschen immer wieder Hoffnung und Kraft: im griechischen Bürgerkrieg, während der Zeit der Militärdiktatur und später stets dann, wenn die griechische Demokratie in Gefahr geriet. 

Immer wenn es um die Selbständigkeit und die Freiheit seines Landes geht, mischt Mikis Theodorakis sich ein - so, wie er sich von Jugend an einmischte und für die Freiheit kämpfte, ohne Rücksicht auf sein Leben, aber stets im Schutz seiner Musik. 

Heute warnt Mikis Theodorakis in Reden und Proklamationen vor der finanziellen, sozialen und politischen Bedrohung Griechenlands und der möglichen Zerstörung europäischer Kultur. 

Seine aufrüttelnden Texte, die Schönheit seiner Lieder und bewegenden Kompositionen, dokumentieren die Tatkraft und Unbeugsamkeit des Komponisten, Dichters und Politikers Mikis Theodorakis. Sie fordern uns auf, wachsam zu bleiben und ermutigen uns, einem sich über Kontinente verbreitenden Finanztotalitarismus zu widerstehen. 

 

Die Uraufführung erfolgte am 01. April 2012 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.

 

Gerhard Folkerts hat die Lieder arrangiert, die Texte ausgewählt und das Programm zusammengestellt. Er spielt Theodorakis Zorbas-Musik, Klänge von Freiheit und Glück. Julia Schilinski singt "Kummer", "Rätselhafte Nacht", "Du bist Griechenland", ... und Lieder Canto General und Axion Esti. Rolf Becker rezitiert Gedichte und Stationen aus Mikis Theodorakis Autobiographie. 

 

Vorverkauf: Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck

Eintrittspreise: 12,-- € Normal, 8,-- € Mitglieder, 2,-- € Kinder

 

 

 

Seite 10 von 15 123456789101112131415 << >>

Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V. - Logo