Logo des Kultur- und Heimatkreises Bleckede und Umgebung e.V.


Die Jahre 1955 bis 1960

Der Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V. wurde am 24. November 1955 gegründet. Die Gründungsversammlung fand im Central-Hotel statt. Es trugen sich sofort 93 Mitglieder in die ausliegenden Listen ein. Die Mitgliederzahlen entwickelten sich binnen kürzester Zeit sehr erfreulich so daß der Verein bereits im Januar 1956 nach weniger als zwei Monaten seines Bestehens mehr als 150 Mitglieder zählte.

Am Sonnabend, den 16. Januar 1956 richtete der Verein gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Lüneburger Heide seine erste Veranstaltung aus. Es fand ein geselliger Heimatabend mit der amtierenden Heidekönigin Editha im bereits lange vorher restlos ausverkauften großen Saal des Central-Hotels statt. Mitwirkende waren auch der Männergesangverein "Harmonie", die Kapelle Sager aus Alt Garge, die Volkstanzgruppe der Landjugend und die Mittelschule.

Zum ersten Vorstand bestimmten die Gründungsmitglieder Herrn Amtsgerichtsrat Richard Brick als 1. Vorsitzenden, Herrn Sparkassendirektor Ludwig Quent als 2. Vorsitzenden, Herrn Stadtdirektor Wilhelm Wagenknecht als Schrift- und Pressewart, Herrn Rittmeister a.D. Hanns Wittwer als Veranstaltungswart sowie Frau Else Sieloff als Kassenwartin.

Stadtdirektor Wilhelm Wagenkencht schied 1957 aus dem Vorstand aus da er ab dem 01. November als Stadtdirektor nach Bevensen gegangen ist wo er in der Folgezeit ganz entscheidend am Aufbau Bevensens zum überregional bedeutenden Kurort gewirkt hat. Für ihn übernahm Frau Carola Muth das Amt der Schrift- und Pressewartin des Vereins.

Ebenfalls 1957 übernahm Herr Lehrer Hans Kröncke das Amt des Kulturwartes, das er bis 1960 bekleidete. Von ihm übernahm der Kaufmann Friedrich C. Daegel 1060 das Amt.

In den ersten Jahren fanden die Veranstaltungen in der Regel im Großen Saal des Central-Hotels, Breite Straße 34, statt. Schon zu dieser Zeit war das Angebot vielfältig und umfaßte u.a. Musikveranstaltungen, Theateraufführungen der Landesbühne Verden, Vorträge und Ausflüge.

1959 konnte die Stadt Bleckede ihren 750. Geburtstag feiern. Aus diesem Anlaß wurde unter Mitwirkung des Kultur- und Heimatkreises Bleckede und Umgebung e.V. eine heimatgeschichtliche Aussstellung im Schloß eingerichtet.

Die Jahre 1961 bis 1965

Anfang der 1960er Jahre wurde von der Stadt Bleckede im Schloß die Heimathalle eingerichtet. Diese wurde am Tag der deutschen Einheit, am 17. Juni 1963 eröffnet und zur Betreuung an den Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V. übergeben. Die Heimathalle wurde von den Bleckedern und ihren Gästen sehr gut angenommen sodaß schon nach etwas mehr als zwei Jahren der 5000. Besucher begrüßt werden konnte.

Ab November 1964 wurde im Rahmen des Zonenrandberatungsdienstes des Niedersächsischen Ministeriums für Bundesangelegenheiten, Vertriebene und Flüchtlinge in der Heimathalle der Beratungspunkt Nr. 1 eingerichtet der fortan als solcher in den Prospekten der Landesregierung geführt wurde und auch finanziell unterstützt wurde.

Der Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V. hat sich in verschiedener Hinsicht an der Ausstattung und der Einrichtung der Heimathalle beteiligt. Fritz Baumgarten hat die Inhalte der Vitrinen mit den vorgeschichtlichen Funden gestaltet. Richard Neugebauer stellte den wesentlichen Teil der Ausstellungsstücke aus dem deutschen Osten zur Verfügung. Aus den Beständen des Vereins kamen auch die Bilder bedeutender Bleckeder Persönlichkeiten sowie wesentliche Teile des Bildmaterials aus Mittel- und Ostdeutschland und der Unterbau des ausgestellten Einbaums.

Geleitet wurde die Heimathalle vom Herrn Amtsgerichtsrat Richard Brick.

1965 löste der Herr Rektor Helmuth Schneider den Herrn Sparkassendirektor Ludwig Quent als 2. Vorsitzenden ab. Im selben Jahr übergab Frau Carola Muth ihr Amt als Schrift- und Pressewartin an Frau Toni-Edelgard Hitschhold, Frau Erika Ebel löste Frau Else Sieloff als Kassenwartin ab und Herr Stadtdirektor Egon Wolter übernahm das Amt des Kulturwartes von Herrn Kaufmann Freidrich C. Daegel..



Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V.:

E-Mail: info(at)khk-bleckede.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied Jens Lohmann, Telefon (05852) 9800

Der Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V. ist Mitglied im Landesverband der Kulturvereinigungen Niedersachsen e.V.