Logo des Kultur- und Heimatkreises Bleckede und Umgebung e.V.


Vergangene Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl vergangener Veranstaltungen des Kultur- und Heimatkreises im Rückblick (neueste zuerst):

(Hier kommen Sie zu unserem
alten Archiv
mit Veranstaltungen
von Februar 2004 bis Juni 2011.)

<<123...21>>

 05.11.2023 15:00 Uhr , Schlosssaal Schloss Bleckede

Theater für Kinder "Wie das Känguru zu seinen langen Beinen kam"

mit dem Tandera Figurentheater

Ein wolliges Wesen steht im Mittelpunkt dieser Geschichte von Rudyard Kipling. Wer oder was ist nun dieses wollige "Etwas", das in den weiten Gebieten Australiens lebt? Auf jeden Fall wünscht es sich, etwas ganz Besonderes zu sein. Wird der Wunsch schnell und einfach in Erfüllung gehen oder sind große Hindernisse zu überwinden? Der gelbe Hund Dingo ist ebenfalls in der Wildnis unterwegs. Ständig hat er Hunger und braucht etwas zu fressen. Wir werden von aufregenden Erlebnissen hören und erfahren, ob das wollige Wesen sich so verändern kann, dass es endlich glücklich wird. 

Das Tandera Theater hat sogar noch eine Maus im Koffer. Das verspricht eine dramatische Geschichte. 

Kommt vorbei und lasst Euch überraschen!

 

 

 

Eine Inszenierung vom Tandera Theater - Regie: Ute Kotte - Spiel/Figuren: Gabriele Parnow-Kloth - Bühne/Ausstattung: Christoph von Büren - Musik: Karl Parnow-Kloth. 

Gefördert durch den Lüneburgischen Landschaftsverband

Diese Veranstaltung bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Elbtal-Grundschule Bleckede e. V. an. 

Eintrittspreis: 

  6,-- EUR einheitlich

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung Hohmann in Bleckede

 

 

 

 28.10.2023 14:30 Uhr , ehem. Oelhof-Gelände, Bleckede

Heimatgeschichtliche Wanderung

Spurensuche zum ehemaligen Marine-Nachschublager Oelhof Bleckede 1916 - 1945

Henning Bendler und Jens Lohmann werden vor Ort Informationen zur Geschichte dieser Anlage vermitteln. Die Wanderung beginnt mir einer kleinen Einführung, im Anschluss erfolgt dann ein Rundgang durch das Gelände. Die voraussichtliche Dauer wird bei etwa 120 Minuten liegen. 

Aus organisatoriuschen Gründen muss die Zahl der Teilnehmer begrenzt werden. Eine Teilnahme ist daher ausschließlich nach bestätigter Voranmeldung möglich. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Jens Lohmann, Telefon (05852) 9800, E-Mail lohmann.bleckede (at) t-online.de wo Sie sich auch anmelden können. Pro Person wird ein Kostenbeitrag von 3,-- EUR eingehoben. Der genaue Treffpunkt wird Ihnen mit Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt. 

Bitte beachten Sie, dass die Wandrung auf unebenem und teils unwegsamem Waldboden stattfindet und denken Sie daher an geeignetes Schuhwerk. Bei sehr ungünstiger Wetterlage oder sehr starkem Schneefall muss die Wanderung aus Gründen der Sicherheit leider entfallen. 

 

 

 

 20.10.2023 20:00 Uhr , Landgasthof Karze, Am Rotdorn 7, Bleckede OT Karze

Irish Folk Konzert

mit Phil Kenny and Friends

Wir freuen uns, Phil Kenny and Friends an diesem Abend zum inzwischen 5. Mal bei uns begrüßen zu dürfen. 

Auf dem diesjährigen musikalischen Abstecher in das Herz der grünen Insel wird Phil Kenny von seiner Ehefrau Jana Springer an der Geige sowie von Matthias George am Kontrabass begleitet. Zusammen bilden sie das Folk-Trio "The Beautiful Affair". Außerdem wird Stefan Dietrich, ein Weggefährte Phil Kennys und Mitglied der Band "Wide Range" mit dem Akkordeon und der keltischen Harfe dabei sein. 

In dieser Formation haben die Musiker das Publikum bereits im vergangenen Jahr begeistert. 

Virtuose Instrumentals wechseln sich mit Liedern über Lebensfreude, Wehmut, Heimweh und Liebe ab. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Musikgenuss und beste Unterhaltung. 

Eintrittspreise

16,-- EUR Vollzahler

10,-- EUR Mitglieder

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Hohmann in Bleckede

 

 

 

 

 

 

 07.10.2023 19:00 Uhr , Schlosssaal Schloss Bleckede

Klavierkonzert

mit Nini Funke

Die Wiener Pianistin Nini Funke wird an diesem Abend zu ihrem zweiten Gastspiel zu uns in den Schlosssaal kommen. Auch dieses Mal wird sie wieder ein außergewöhnliches Programm mitbringen. 

Zur Eröffnung spielt sie die Sonate A-Dur D664 von Franz Schubert. Es folgen zwei Sonaten von Johannes Brahms (op 10). Aus Edvard Griegs lyrischen Stücken wird sie "Notturno", "Hochzeitstag auf Troldhaugen", "An den Frühling" sowie "Zug der Zwerge" mitbringen. Für den zweiten Zeil des Konzerts wird Nini Funke Robert Schumanns zart zu spielende Arabesque sowie die vier Prèludes "Les Danseuses de Delphes", "La cathèdrale engloutie", "Les colines d`Anacapri" und "Minstrels" von Claude Debussy mitbringen. Außerdem wird sie noch von Franz Liszt die Sonetto 47, 104, und 123 del Petrarca sowie aus Annèes de Pelerinage de la Suisse "Die Kapelle des Wilhelm Tell" spielen. 

Nini Funke versteht es, ihr Publikum durch ihre klanglich ausgefeilten Interpretationen zu begeistern. Höchst virtuos vermittelt sie den musikalischen Gehalt der Kompositionen. Sie war mehrfache Preisträgerin bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben. 

 

Eintrittspreise

16,-- EUR Vollzahler

10,-- EUR Mitglieder

   2,-- EUR Kinder und Jugendliche

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Hohmann in Bleckede

 

 

 

 

 02.09.2023 19:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Kammerkonzert

für Violine und Klavier mit dem "duo saitenweise"

Die beiden Musiker Markus Menke (Violine) und Tobias Göbel (Klavier) präsentieren an diesem Abend ein Sommerkonzert mit einer interessanten Auslese an Stücken. 

Als ersten Programmpunkt werden sie die Regenlied-Sonate von Johannes Brahms spielen. Brahms schrieb diese erste von drei Sonaten in den Sommermonaten 1878 und 1879. Innigkeit und verhaltene Melancholie sollen diese Sonate auszeichnen. Der Beiname Regenlied-Sonate rührt daher, dass der dritte Satz mit der Melodie ds Regenliedes beginnt. 

Das weitere Programm enthält Astor Piazollas "L `Histoire du Tango" und die Sonate Nr. 2 von Sergei Prokofjew. Astor Piazolla gilt als Meister des Tango. In "L `Histoire du Tango" erzählt er in vier Sätzen die Geschichte des Tangos von seinen Anfängen als lebhafte, anmutige Musik zu der getanzt wurde. Aber der Tango verändert sich, er wird musikalischer und romantischer und bekommt melancholische Züge und wird zunehmend mit "Ernst und Überzeugung" in Clubs gehört. In der folgenden Weiterentwicklung lassen sich dann Reminiszenzen an die großen Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Bartòk oder Strawinsky finden. 

Sergei Prokofjews 2. Violinsonate basierte auf seiner Sonate für Flöte und Klavier op. 94. Der bekannte Geiger David Oistrach war von dem Werk so begeistert, dass er seinen Freund Prokofjew bat, die Sonate als Violinsonate zu komponieren. Die entstandene Sonate ist in ihrer Anlage klassisch gehalten, voller virtuoser Einfälle, dabei aber auch sehr lyrisch und elegant. 

Beide Künstler haben eine hochkarätige Ausbildung genossen. Markus Menke ist seit 2001 als 1. Konzertmeister bei den Lüneburger Symphonikern tätig. Seit 2012 ist er Konzertmeister bei den Eutiner Festspielen und regelmäßiger Gast beim Niedersächsischen Staatsorchester in Hannover. 

Der Klaviervirtuose Tobias Göbel ist als Solist, Kammermusiker und Korrepetitor tätig. Zudem widmet er sich dem Nachwuchs erfolgrech als Klavierpädagoge. Seine Schüler erhielten beim Wettbewerb "Jugend musiziert" verschiedene Preise auf Landes- und Bundesebene. Regelmäßig ist er gefragt als Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben. 

Eintrittspreise:

16,-- EUR Vollzahler

10,-- EUR Mitglieder

   2,-- EUR Kinder und Jugendliche

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung Hohmann in Bleckede

 

 

 

 02.09.2023 14:00 Uhr , Treffpunkt Besucherparkplatz Alte Elbe / Abzwg. Heisterbusch (K 27)

Naturkundlich- heimatgeschichtliche Wanderung

Die beiden Elbdurchstiche nördlich von Bleckede

Unter der fachkundigen Führung von Dr. Karl-Heinz Rehbein und Dr. Franz Höchtl (Biosphärenreservatsverwaltung Nds. Elbtalaue) wird den beiden Elbdurchstichen nördlich von Bleckede nachgespürt.

Der Treffpunkt ist am vorderen Besucherparkplatz an der Alten Elbe am Abzweig Heisterbusch (Kreisstraße 27). Nach einer Einführung durch die beiden Referenten wird der nahe gelegene Deichrest besichtigt. Neben kulturhistorischen Informationen zum älteren Durchstich werden interessante Details über die Aufgaben sowie die Natur und Landschaft des Biosphärenreservates vermittelt. 

Weiter führt der Weg zum hinteren Parkplatz. Von hier aus wird der Rundgang über den östlich des Radegaster Hakens verlaufenden Wiesenweg zum Heisterbusch fortgesetzt. Auf dieser Etappe erfahren Sie Wissenswertes zum jüngeren Durchstich sowie zu den Resten des Bleckeder Holzes. Von dort aus führt die kleine Wanderung zurück zum Ausgangspunkt. 

Bitte planen Sie für diese Wanderung etwa drei Stunden Zeit ein. 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Die Wanderung führt zum Teil über nicht asphaltierte Feldwege. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen festes Schuhwerk. 

 

 

 

 29.04.2023 - 05.05.2023

Mehrtagesfahrt 2023: 7-Tage-Busreise Allgäu - Bodensee - Bregenzerwald

Weitere Informationen folgen

 

 

 

 01.04.2023 14:00 Uhr , Treffpunkt Besucherparkplatz Alte Elbe / Abzwg. Heisterbusch (Kreisstraße)

Naturkundliche bzw. heimatgeschichtliche Wanderung

Achtung Terminabsage

Leider müssen wir diese Wanderung aufgrund der ungünstigen Wetterprognose kurzfristig absagen. Einen neuen Termin soll es voraussichtlich im Spätsommer / Herbst geben. Wir bitten um Verständnis. 

 

Die beiden Elbdurchstiche nördlich von Bleckede 

Unter der fachkundigen Führung von Dr. Karl-Heinz Rehbein und Dr. Franz Höchtl (Biosphärenreservatsverwaltung Nds. Elbtalaue) wird den beiden Elbdurchstichen nördlich von Bleckede nachgespürt.

Der Treffpunkt ist am vorderen Besucherparkplatz an der Alten Elbe am Abzwg. Heisterbusch (Kreisstraße). Nach einer Einführung durch die beiden Referenten wird der nahe gelegene Deichrest besichtigt. Neben kulturhistorischen Informationen zum älteren Durchstich werden interessante Details über die Natur und Landschaft des Biosphärenreservates vermittelt.

Weiter führt der Weg zum hinteren Parkplatz. Von hier aus wird der Rundgang über den östlich des Radegastr Hakens verlaufenden Wiesenweg zum Heisterbusch fortgesetzt. Auf dieser Etappe erfahren Sie Wissenswertes zum jüngeren Durchstich sowie zu den Resten des Bleckeder Holzes. Von dort aus führt die kleine Wanderung zurück zum Ausgangspunkt. 

Btte planen Sie für die Wanderung etwa drei Stunden ein. 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Die Wanderung führt zum Teil über nicht asphaltierte Feldwege. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen festes Schuhwerk. 

 

 

 

 

 25.03.2023 14:30 Uhr , ehem. Oelhof-Gelände, Bleckede

Heimatgeschichtliche Wanderung

Spurensuche zum ehemaligen Marine-Nachschublager Oelhof Bleckede 1916 - 1945

 

Henning Bendler und Jens Lohmann werden vor Ort Informationen zur Geschichte dieser Anlage vermitteln. Die Wanderung beginnt mit einer kleinen Einführung, im Anschluss erfolgt dann ein Rundgang durch das Gelände. Die voraussichtliche Dauer wird bei etwa 120 Minuten liegen.

Aus organisatorischen Gründen muss die Zahl der Teilnehmer begrenzt werden. Eine Teilnahme ist daher ausschließlich nach bestätigter Voranmeldung möglich. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Jens Lohmann, Telefon (05852) 9800, E-Mail lohmann.bleckede (at) t-online.de wo Sie sich auch anmelden können. Pro Person wird ein Kostenbeitrag von 3,-- EUR eingehoben. Der genaue Treffpunkt wird Ihnen mit Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt.

Bitte beachten Sie, dass diese Wanderung auf unebenem und teils unwegsamem Waldboden stattfindet und denken Sie daher an geeignetes Schuhwerk. Bei sehr ungünstiger Wetterlage oder sehr starkem Schneefall muss die Wanderung aus Gründen der Sicherheit entfallen. 

 

 

 

 19.03.2023 17:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Vördrag op Platt - Paula Modersohn-Becker "Ik dörf nich torüch - Ik mutt immer vörwarts!"

von und mit  Dr. Thomas Carstensen, musikalische Begleitung Jurij Kandelja

 

Paula Modersohn-Becker (1876 - 1907) gilt heute als berühmteste Malerin der Worpsweder Künstlerkolonie, doch zu ihren Lebzeiten war sie dort nie so recht akzeptiert. "Verstanden wird sie hier von keinem", notiert ihr Ehemann Otto Modersohn in sein Tagebuch.

Frühzeitig begreift sie, dass sie ihren künstlerischen Horizont erweitern muss und träumt von neuen Horizonten: "Ich glaube, ich werde mich von hier fortentwickeln."

Paulas kurzes, intensives Leben zwischen norddeutscher Provinzialität und Pariser Weitläufigkeit ist geprägt von ihrem Ringen um künstlerische Entwicklung und Eigenständigkeit - und steht damit auch für die beginnende Emanzipation der Frauen und ihren Kampf für eine selbstbestimmte Existenz.

Mehr als 700 Bilder und rund 1.000 Zeichnungen hat Paiula Modersohn-Becker hinterlassen, als sie 1907 im Alter von nur 31 Jahren verstirbt. Erst viel später wird ihr wahrhaftes Können, das weit über das anderer Künstler aus der Künstlerkolonie Worpswede hinausgeht, entdeckt und gewürdigt.

Jurij Kandelja wird den Vortrag auf seinem Bajanakkordeon musikalisch begleiten.

Eintrittspreise 

10,-- EUR Vollzahler

  6,-- EUR Mitglieder

  2,-- EUR Kinder und Jugendliche

Kartenvorverkauf 

Buchhandlung Hohmann in Bleckede

 

 

 

 

 

 

<<123...21>>



Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V.

E-Mail: info (at) khk-bleckede.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied

Jens Lohmann, Telefon 05852-9800