Logo des Kultur- und Heimatkreises Bleckede und Umgebung e.V.


Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm

Für Fragen zu unseren Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an unsere Vorstandsmitglieder. 

 26.08.2022 - 28.08.2022, Bleckede

KM550 - #klangvollmittendrin in Bleckede

Festival in Bleckede

26. - 28. August 2022

 

Das KM550 ist ein neues Festival in und mit Bleckede und steht für echte Begegnungen. Der Ort, gelegen am 550. Elbkilometer und umgeben von traumhafter Landschaft, bietet den idealen Raum für Kreativität und künstlerische Erlebnisse fernab der großen Metropolen.

Erleben Sie #klangvollmittendrin die erste Festivalauflage vom 26. - 28. August 2022, wenn Bleckede in sommerlicher Idylle zum Klingen kommt. 

 

Das Programm

 

Freitag, 26. August 2022, 21.00 Uhr, St. Jacobikirche, Bleckede

Konzert "Nordlichter" im Rahmen der Reihe Nachtklänge

mit Beate Weidenhammer (Sprecherin), Uwe Steinmetz (Saxophon) und Daniel Stickan (Tasten).

Im Eröffnungskonzert des KM550 präsentieren Daniel Stickan und Uwe Steinmetz Werke aus ihrem jüngsten Album "Deeper Standards". Sie hören Instrumentalversionen von Volksliedern, die von dem Leben der Bauern, Schiffer und Handwerker in dieser besonderen Landschaft zwischen Wald- und Marschland, zwischen Moor und offener See erzählen. Um möglichst nah an frühere Klangtraditionen anzuschließen, wählten die beiden Musiker histrische Instrumente, die aufgrund ihrer inneren Begrenztheit eine neue Form des Zusammenspiels und besondere Kreativität verlangen. 

Lassen Sie sich im stimmungsvollen Ambiente der St. Jacobikirche Bleckede mitnehmen auf eine Reise in die Zeit, das Leben und den Alltag unserer Groß- und Urgroßeltern. Das Klangerlebnis wird ergänzt von Texten, gelesen von der Schauspielerin Beate Weidenhammer. 

Eintritt frei (Kollekte am Ausgang)

 

Sonnabend, 27. August 2022, 19.00 Uhr, Schlosssaal Schloss Bleckede

Konzert "Lärmend stille Beschwörung"

mit Charlotte Thiele (Violine), Elene Meipariani (Violine), Gonzalo Martin Rodriguez (Viola), Javier Huerta-Gimeno (Cello) und Nina Gurol (Klavier).

S. Rachmaninoff: Trio Élégiaque Nr. 1 g-Moll

A. Beach: By the still waters Op. 114 // Invocation Op. 55

D. Pejacevicekin: Klavierquintett Op. 40

Kennen Sie schon den Schlosssaal im Schloss Bleckede?

Wenn nicht, dann sollten Sie ihn unbedingt kennenlernen - wenn doch, dann lohnt ein weiterer Besuch!

Im Rahmen einer Sanierung von zwei Jahren wurden u. a. historische Malereifunde in Feinstarbeit restauriert und der Saal mit einem kunstvollen Fischgrät-Parkett in Eiche ausgelegt. Eine warme, stimmungsvolle Atmosphäre empfängt Besucherinnen und Besucher - genau der richtige Rahmen, um das zweite Konzert unseres Festivals KM550 zu genießen. 

Die 1885 in Budapest geborene und in Slowenien aufgewachsene Pianistin und Sängerin Dora Pejacevicekin entwickelte sich zur ersten Frau Kroatiens, die Orchesterwerke schrieb. Ihre Kompositionen zeichnen sich durch eine harmonisch-instrumentatorisch raffinierte Klangsprache aus. Von Natur aus hochsensibel, komponierte sie "einem Seismographen ähnlich, das auf kleinste Anregungen reagiert" (Koraljka Kos). Hören Sie selbst im Klavierquintett Op 40.

Immer wieder werden Werke Dora Pejacevicekins stilistisch mit denen Sergei Rachmaninows verglichen. In seinem Trio Élégiaque Nr. 1 g-Moll setzt Rachmaniow, geboren 1873, die russische Tradition und Eigenart fort, Klaviertrios mit elegischem Inhalt zu füllen. Er schuf eine Art sinfonische Dichtung für drei Instrumente, in der Opernhaftes und Poetisches sich verbindet zu einer einzigen wild-romantischen Klage.

Amy Beach? Dieser Name wäre sicherlich viel bekannter, wäre Amy nicht eine Frau gewesen. Geboren 1867 in Newhampshire war sie die erste amerikanische Komponistin und Pianistin, die Sinfonien schrieb - sonst eine damals männliche Domäne. Trotz mehrerer Kompositionsaufträge für nachfolgende Weltausstellungen musste sie auf Wunsch ihres Gatten ihre Konzertauftritte auf einen pro Jahr reduzieren und die Honorare an Wohltätigkeitsvereine abgeben. Ihre Kompositionen durfte sie nur unter dem Pseudonym "Mr. H.H.A. Beach" veröffentlichen - den Initialen ihres Mannes. Basierend auf dem 23. Psalm "Der Herr ist mein Hirte ... und führet mich zum fischen Wasser" verarbeitet sie in "By the still waters Op. 114 dessen Tod und den ihrer Muter in einem kurzen, atmosphärisch-elegischem Klavier-Solo. Trotz ihres Hangs zu Elegie und Nachdenklichkeit, der sich auch in Invocation Op. 55 (Anrufung) spiegelt, war sie auch eine Kämpferin. 1925 bis 1928 war sie Mitbegründerin und Vorsitzende der "Association of American Woman Composers".

Eintritt frei (Zählkarten vor Ort)

 

Sonnabend, 27. August 2022, 21.00 Uhr, Hafen Bleckede

Konzert "Sonnenuntergang an der Elbe"

mit Coco Aicura (Singer-Songwriter) und Hannes Koch (Singer-Songwriter)

Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss ... So auch in Bleckede, betrachtet man die ELbe vom neu sanierten Hafen aus - und zwar auf der Wiese, unter sternklarem Himmel, auf einer Decke, mit Picknickkorb, einem Glas Wein und stimmungsvoller Musik. Eine kleine Auszeit, zu der wir Sie am späten Sonnabendabend einladen. 

Picknickkorb und Decke bringen Sie mit, den Wein - oder ein anderes Getränk - können Sie vor Ort erwerben, der sternklare Himmel sollte im August auch kein Problem sein, und die stimmungsvolle Musik? Die gestalten Singer-Songwriter Coco Aikura und Hannes Koch!

Coco Aikura? Aikura ist eine Anspielung auf die französiche Redewendung "Aies courage" - Habe Mut! Der Name ist Programm, denn Coco geht es darum, den Mut zu haben, man selbst zu sein, ungeachtet der Meinung anderer. Leben und Leben lassen - ihr Credo, um das sich ihr erstes Soloalbum "A Place called Home" dreht.

Hannes Koch, Musikinstrumentalist aus Lüneburg und Frontman des Indie-Electric Duos "Difficult subject" ist gerne auch mal allein unterwegs. Nur mit seiner Gitarre im Gepäck wird er im Bleckeder Hafen einlaufen und Sie zum Zuhören, Nachdenken und sich treiben lassen einladen - begleitet vom steten Strömen der Elbe zu IHren Füßen.

Eintritt frei 

 

Sonntag, 28. August 2022, 11.30 Uhr, Schlossaal Schloss Bleckede

Lieder-Matinee

mit Marie Henriette Reinhold (Mezzosopran) und Nina Gurol (Klavier)

Robert Schumann (1810 - 1856): Frauenliebe und -leben, Op. 42

Fanny Hensel (1805 - 1847): 6 Lieder, Op. 7

Pauline Viardot-Garcia (1821 - 1910): 6 Mélodies et une havanaise

Frisch verliebt? Oder immer noch? Oder immer wieder? Dann sind Sie richtig bei der Lieder Matinee am 28. August um 11.30 Uhr im Schlosssaal in Bleckede. Marie Henriette Reinhold, Mezzosopran und Nina Gurol, Klavier präsentieren Robert Schumanns Liederzyklus Frauenliebe und -leben, Op. 42.

Schumann vertonte 1840 einen gleichnamigen Gedichtzyklus von Adalbert von Chamisso, in dem der Lebensweg einer Frau von der ersten Liebe bis zum Tod des Ehemanns nachvollzogen wird. Die lyrischen Zeilen, in denen die Protagonitin über sich, die Liebe und das Leben reflektiert, unterstützt Schumann mit einfacher Melodik und einer diffferenzierten, empfindsamen Klavierbegleitun. Spüren Sie den Worten Chamissos in den berühhrenden Vertonungen Schumanns nach. 

Frauen im 19. Jahrhundert - die moralischen Normen der damaligen Zeit verlangten von ihnen Treue, Hingebung und Unterwerfung. So auch von Fanny Hensel, geboren 1805 und ältere Schwester von Felix Mendelsohn Bartoldy. Fanny und Felix genossen beide dieselbe musikalische Ausbildung, Fanny war gleichermaßen erfolgreiche Komponistin, Pianistin und Dirigentin - doch die Familie verbot ihr eine musikalische Karriere.

Kurz vor ihrem Tod 1847 entschloß sie sich gegen den Willen der Familie zu ersten Publikationen - sechs Lieder für eine Stimme mit Begleitung des Pianoforte, Op. 7 ist die letzte, die noch zu ihren Lebzeiten erfolgte. Wie Robert Schumann, der mit seiner Frau Clara zu den Gästen der familiären Sonntagskonzerte gehörte, prägte sie die Gattung des Kunstliedes, die Vertonung ausdrucksstarker Texte mit einfühlsamen, verstärkenden Melodien.

Fanny Hensels Kampf um Anerkennung blieb Pauline Viardot-Garcia weitestgehend erspart - die außergewöhnliche Sängerin, geboren 1821, etablierte sich aufgrund ihres charismatischen Mezzosoprans, um dann als hochrangige Komponistin und Pianistin, zuweilen im Duo mit Clara Schumann, anerkannt zu werden. Zudem wurde sie als äußerst kompetente Gesangslehrerin geschätzt. Viardot-Garcia sprach fünf Sprachen, war stets kosmopolitisch unterwegs, führte in Paris einen Salon, pflegte enge Beziehungen mit der russischen Kulturszene, trumphierte u. a. in Italien als Opernsängerin - genießen Sie nun in Bleckede ihre Lieder und eine Havanaise, ein dem Tango verwandtes Tanzstück - um anschließend das Musikerlebnis bei Kaffee und Kuchen im Schlosscafé ausklingen zu lassen. 

Eintritt frei (Zählkarten vor Ort)

 

Sonntag, 28. August 2022, 15.00 Uhr, Schlosshof Schloss Bleckede

Familienkonzert "Das Konzert der Tiere"

mit den Lüneburger Symphpnikern unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Dorsch, Sprecherin Lea Meier

Der junge Dirigent Karavan bekommt einen Anruf vom Konzerthaus in Berlin und damit seine große Chance. Er soll die 9. Sinfonie von Beethoven dirigieren. Die Sache hat allerdings einen Haken: Er muss ein Orcheter zur Aufführung mitbringen. Doch woher soll er kurzerhand die vielen Musiker nehmen? In seiner Vrzweiflung gerät er an eine dubiose Agentur, die ihm Hilfe verspricht. Wenig später ist sein Wohnzimmer mit den seltsamsten Musikern bevölkert. Eine Horde musizierender Tiere, die sich statt für Beethoven nur für ihre nächste Mhlzeit interessiert.Logisch, dass es daher zu reichlich Konflikten kommt, denn die leckere Mahlzeit sitzt schon am Instrument nebenan. 

---> Ein Konzerterlebnis für die ganze Familie, Open Air im Schlosshof. 

---> Altersempfehlung ab 3 Jahre

---> Alle neu eingeschulten Kinder erhalten einen Aktionsrabatt

Eintrittspreise

12,-- EUR Vollzahler

  8,-- EUR Schüler und Studenten

  6,-- EUR Aktionspreis für neu eingeschulte Kinder

Preise zuzüglich Vorverkaufsgebühren

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck, Theaterkasse Theater Lüneburg

 

Sonntag, 28. August 2022, 19.00 Uhr, Schlosshof Schloss Bleckede

Open-Air Konzert Sommer-Serenade

mit den Lüneburger Symphonikern unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Dorsch, Violine William Overcash

J. Sibelius: Violinkonzert in d-Moll, Op. 47

F. Schubert: Symphonie in C-Dur, D944

Zum Abschluss des Festivals spielen die Lüneburger Symphoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Thomas Dorsch eine echte Sommerserenade im Schlosshof. In guter Erinnerung an die Schlosshof-Konzerte des ersten Festivals in Bleckede, dem Musikalischen Frühling von 1975 bis 2007, erleben Sie in sommerlicher Atmosphäre unter freiem Himmel den US-amerikanischen Geiger William Overcash mit seiner Interpretation von Jean Sibelius` Violinkonzert sowie Franz Schuberts großer C-Dur Sinfonie. 

Eintrittspreise

22,-- EUR Vollzahler

18,-- EUR Mitglieder des KHK

Preise zuzüglich Vorverkaufsgebühren

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck, Theaterkasse Theater Lüneburg

 

Weitere Informationen zum Festival KM550 finden Sie hier: 

www.km550-bleckede.de

 

 

 17.09.2022 19:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Konzert "Verrückt. ...nach Spielen"

Ein kreatives Konzert für Oboe und Klavier mit dem Duo Legno

Sehnsüchtig haben Jutta Borowski und Eva Pankoke auf diesen Augenblick gewartet. Mehrere Male musste ihr Konzert wegen der Corona-Auflagen verschoben werden. Wahrlich zum Verrücktwerden, diese lange Wartezeit!

Kein Wunder, dass die beiden Künstlerinnen "Verrückt.   ...nach Spielen" sind, wie sie es sagen: Das Publikum erwartet ein spielfreudiges, vielleicht auch mal verrücktes Programm aus unterschiedlichen Stilrichtungen und Zeiten. Dabei wir der Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit gespannt, bekannte Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Gabriel Fauré werden mit unbekannten Namen kombiniert und so vielleicht in neues Licht ver-rückt...".

Dazu Jutta Borowski und Eva Pankoke: "Wer das Duo Legno kennt, weiß, dass das Publikum von den Künstlerinnen durch das Programm geführt wird. Da gibt es kurze Gedankenfetzen oder auch die ein oder andere mehr oder weniger verrückte Anekdote zu den Stücken zu hören - zum Beispiel, warum der südafrikanische Komponist David Dubery zu einem ganz besonderen Komponisten für das Duo Legno geworden ist, mit dem es inzwischen schon durch mehrere Welturaufführungen seiner Werke verbunden ist und was die verrückten Zeiten der letzten Jahre damit zutun haben".

Beide Künstlerinnen wünschen sich: "Kommt alle wie verrückt!". 

Eintrittspreise

16,-- EUR Gäste

10,-- EUR Mitglieder

  2,-- EUR Kinder und Jugendliche

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck

 

 

 

 24.09.2022 14:00 Uhr , Kreisstraße Bleckede ---> Radegast, vorderer Besucherparkplatz Alte Elbe

Heimatgeschichtliche Wanderung

zu den beiden Elbdurchstichen nördlich von Bleckede

 

Unter der fachkundigen Führung von Dr. Karl-Heinz Rehbein wird an diesem Sonnabendnachmittag den beiden Elbdurchstichen nördlich von Bleckede nachgespürt.

Der Treffpunkt ist am vorderen Besucherparkplatz an der Alten Elbe (Kreisstraße). Hier wird der nahe gelegene Deichrest besichtigt und es wird eine allgemeine Einführung zum Thema sowie eine nähere Information zum älteren Durchstich erfolgen. Anschließend führt der weitere Weg zum hinteren Parkplatz. Von hier erfolgt dann ein Rundgang auf dem Deich und dem Sommerdeich am Radegaster Haken zum Heisterbusch. Auf dieser Etappe erfolgen eine nähere Information zum jüngeren Durchstich sowie zu den Resten des Bleckeder Holzes. Schließlich führt der Rundweg wieder zurück zum hinteren Parkplatz.

Bitte planen Sie für die Wanderung etwa drei Stunden ein. Eine Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Der Wanderweg geht über teils unbefestigte Wegstreckenabschnitte. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen festes Schuhwerk. 

 

 

 

 08.10.2022 08:00 Uhr

Tagesfahrt 2022 - Freie und Hansestadt HAMBURG

Unsere diesjährige Tagesfahrt soll uns in die Freie und Hansestadt HAMBURG führen. Momentan sind unter anderem Besuche des Chocoversums und des Loki-Schmidt-Gartens geplant.

Detaillierte Informationen geben wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Bei Interesse merken Sie den Reisetermin 08. Oktober 2022 bitte schon jetzt vor.

 

 

 

 09.10.2022 17:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Vördrag op Platt

Paula Modersohn-Becker

Ik dörf nich torüch - Ik mut immer vörwarts!

von und mit Dr. Thomas Carstensen, musikalische Begleitung Jurij Kandelja

 

Paula Modersohn - Becker (1876 - 1907) gilt heute als berühmteste Malerin der Worpsweder Künstlerkolonie, doch zu ihren Lebzeiten war sie dort nie so recht akzeptiert. "Verstanden wird sie hier von keinem", notiert ihr Ehemann Otto Modersohn in sein Tagebuch. 

Frühzeitig begreift sie, dass sie ihren künstlerischen Horizont erweitern muss und träumt von neuen Horizonten: "Ich glaube, ich werde mich von hier fortentwickeln."

Paulas kurzes, intensives Leben zwischen norddeutscher Provizialität und Pariser Weitläufigkeit ist geprägt von ihrem Ringen um künstlerische Entwicklung und Eigenständigkeit - und steht damit auch für die beginnende Emanzipation der Frauen und ihren Kampf für eine selbstbestimmte Existenz.

Mehr als 700 Bilder und rund 1.000 Zeichnungen hat Paula Modersohn - Becker hinterlassen, als sie 1907 im Alter von nur 31 Jahren verstirbt. Erst viel später wird ihr wahrhaftes Können, das weit über das anderer Künstler aus der Künstlerkolonie Worpswede hinausgeht, entdeckt und gewürdigt.

Jurij Kandelja wird den Vortrag auf seinem Bajanakkordeon musikalisch begleiten.

Eintrittspreise

10,-- EUR Vollzahler

  6,-- EUR Mitglieder

  2,-- EUR Kinder und Jugendliche

Kartenvorverkauf 

Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck

 

 

 

 04.11.2022 20:00 Uhr , Landgasthof Karze, Am Rotdorn 7, Bleckede OT Karze

Phil Kenny and Friends

Irish Folk Konzert mit Phil Kenny and Friends

 

Nähere Informationen folgen. 

 

 

 

 13.11.2022 17:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Reisebericht über Afrika

von und mit Kerstin Drews und Rolf Pollmer

 

Nähere Informationen folgen

 18.12.2022 17:00 Uhr , Schlosssaal, Schloss Bleckede

Weihnachtliche Lesung

mit Ute Gerull, musikalische Begleitung am Klavier Florian Fiechtner

 

Nähere Informationen folgen



Kultur- und Heimatkreis Bleckede und Umgebung e.V.

E-Mail: info (at) khk-bleckede.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied

Jens Lohmann, Telefon 05852-9800